Sonntag, 1. Dezember 2013

Mai Tai mit The Rum Cask Long Pond Jamaica Rum 13 YO

Liebe Rum Gemeinde,

heute geht es erneut um die jüngst erschienene The Rum Cask Abfüllung aus Long Pond, Jamaica, die ich vor zwei Wochen hier verkostet hatte. Im Gegensatz zum Worthy Park im Sommer, den ich für diesen Drink etwas zu jung und zu "leicht" empfand, kann ich mir den Long Pond hervorragend im Mai Tai vorstellen, was ich heute auch ausprobieren werde. Ich erwarte einen klassischen Mai Tai mit Jamaica Power!

Mai Tai mit The Rum Cask Long Pond Jamaica Rum 13 YO:

Von der Farbe her bietet dieser Mai Tai erwartungsgemäß keine Überraschungen, helle Rums machen nun mal helle, fast weiße, milchige Mai Tais ;)

Geschmacklich zeigt sich, dass ich einen Mai Tai aus Long Pond und nicht aus Hampden vor mir habe. Habe ich in der Purverkostung noch gestehen müssen, dass ich den Rum blind unter Umständen auch dem 2000er Hampden-Batch zuordnen hätte können, so schafft der Mai Tai an dieser Stelle klare Verhältnisse. Ein Hampden kommt in diesem Drink noch deutlich extremer!

Nichts desto trotz bringt der Jamaicaner viel Kraft mit und schafft es, dem Drink seinen Stempel aufzudrücken, erinnert an den Mai Tai mit Cadenhead's IRW Long Pond Cask Strength Jamaica Rum. Trotz der Fassstärke von fast 60% vol. ist der Drink jedoch sofort leicht zu trinken, nicht zu stark und verwässert auch nicht zu schnell. Schön!

Die rummige, fruchtige Gesamtkonstellation weiß voll zu überzeugen und bietet einen Mai Tai, wie ich ihn gern habe!

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Fazit: ein schöner Rum für den Mai Tai, auch wenn er einigen mit 90€/Liter dafür sicher zu schade sein wird, was ich verstehen kann, da er sich damit, was die Mixability betrifft, bereits im hochpreisigen Segment bewegt. Wer neben herausragendem Purgenuss jedoch mal einen Drink riskieren möchte, wird dafür belohnt werden. Klare Empfehlung von mir, auch wenn ich den Rum eher der puren Vorzüge wegen kaufen würde!

Charakteristisch ordnet sich der Rum in der Nähe des IRW ein, erreicht allerdings nicht ganz dessen Kraft, wobei der IRW mit fast 70% vol. aber auch nochmals alkoholischer ist.


Ich wünsche euch nun noch einen schönen ersten Advent und eine ruhige und besinnliche Vorweihnachtszeit,
Flo

Keine Kommentare:

Kommentar posten