J. Wray & Nephew Ltd.

J. Wray & Nephew Ltd. ist ein 1825 gegründetes Rum Handelsunternehmen auf Jamaica. Zu ihm gehören seit 1916 auch die 1749 gegründete Destillerie Appleton, sowie die ebenfalls schon sehr alte Destillerie New Yarmouth.


Standort: 

Die J. Wray & Nephew Ltd. hat ihren Sitz in Kingston, der Hauptstadt Jamaicas im Südosten der Insel gelegen. Zu Wray & Nephew gehören drei Sugar Estates: Appleton Estate, New Yarmouth Estate und Holland Estate. Appleton Estate liegt im Nassau Valley, zentral-westlich der Insel im Norden des St. Elizabeth Parish. New Yarmouth wiederum liegt im Süden Jamaicas, im Parish Clarendon, und Holland findet man im Norden Jamaicas, im Parish Trelawny.


Geschichte und allgemeine Informationen:

Wray & Nephew wurde im Jahr 1825 von John Wray gegründet, als dieser in Kingston "The Shakespeare Tavern" eröffnete und damit großen Erfolg hatte. Im Jahr 1860 holte John Wray seinen Neffen, Charles James Ward, mit ins Unternehmen und zog sich selbst bereits zwei Jahre darauf aus der Firma zurück, bevor er 1870 schließlich starb. J. Wray & Nephew füllte unter der Führung von Charles James Ward lange gereifte Rums von bis zu 25 Jahren Reife ab und machte damit auch international auf sich aufmerksam. Längst war die Firma zu einem großen Rum-Handelsunternehmen geworden. Im Jahr 1916 kauften Lindo Brothers & Co Wray & Nephew und so wurde man zu J. Wray & Nephew Ltd.. Noch im selben Jahr kaufte die neu zusammengeschlossene Firma Appleton Estate. Bis lange ins 20. Jahrhundert hinein füllte man noch verschiedene gelagerte Rums unter seinem Namen ab. Der bekannteste dieser Rums ist sicher der Wray & Nephew 17 YO, den der legendäre Trader Vic in seinem Mai Tai vermixt hat. Zwischenzeitlich wurde unter diesem Label nur noch der White Overproof verkauft, allerdings ist man inzwischen wieder dazu übergegangen, auch einige der Appleton Rums (White & Gold) wieder unter dem Label J. Wray anzubieten. Im Jahr 2012 fiel J. Wray & Nephew Ltd. an die Campari Gruppe, als diese Lascelles deMercado aufkauften, zu denen auch Wray & Nephew Ltd. gehört. 

Appleton ist die vielleicht älteste Destillerie Jamaicas und damit auch die, die von allen am längsten durchgängig produziert. Ihre Geschichte lässt sich bis ins Jahr 1749 zurückverfolgen. Seit 1916 gehört Appleton zu J. Wray & Nephew. Die Rums von dort gelten als die bekanntesten Jamaica Rums weltweit. Als Produzent ist man dabei vollkommen unabhängig: vom Zuckeranbau und der daraus gewonnenen Melasse, über die Destillation bis hin zur Lagerung und zur Abfüllung wird alles in eigener Hand gemacht. Mit Joy Spence brachte Appleton 1997 die weltweit erste Masterblenderin einer Destillerie hervor. Diesen Job übt sie inzwischen schon seit über 20 Jahren aus. 

New Yarmouth ist eine sehr alte Destillerie Jamaicas, die im Laufe der Zeit von J. Wray & Nephew Ltd./ Appleton übernommen wurde. Sie produziert u.a. den Rum für die Coruba Serie und den Wray & Nephew White Overproof. Im Jahr 2017 wurden, meines Wissens nach erstmals, Rums von New Yarmouth unabhängig abgefüllt, u.a. von Compagnie Des Indes.

Holland Estate ist ein reines Sugar Estate, so dass von hier kein Rum stammt.


Bekannte Jahrgänge:

Hier eine Übersicht über alle mir bisher bekannten Jahrgänge, aus denen es sicher Rums von J. Wray & Nephew, bzw. seiner Destillerien gibt bzw. gegeben hat:

  • 1962 (Appleton)
  • 1977 (New Yarmouth)
  • 1982 (New Yarmouth)
  • 1990 (Appleton)
  • 2005 (New Yarmouth)

Hierbei sind allerdings nur echte Jahrgangsabfüllungen berücksichtigt, die entweder von Wray & Nephew selbst erschienen sind oder von einem unabhängigen Abfüller. Da Appleton durchgängig seine Blends anbietet, könnte man ansonsten selbstverständlich jedes Jahr hier angeben. 


Stil:

Appleton Rums sind eher smooth, Medium Bodied, und werden meist mit zwischen 40 und 45% vol. abgefüllt. Der Stil New Yarmouths ist dabei ein eher esterreicher, der sich am ehesten mit dem von Hampden vergleichen lässt. 


Rums von Wray & Nephew, die ich u.a. schon im Glas hatte:

- Appleton Estate V/X, 40% vol. (Pot Still)
- Appleton Estate 8 YO Reserve, 43% vol.
- Appleton Estate 12 YO Extra, 43% vol.
- Appleton Estate 12 YO, 43% vol. (Bottled in the 80s)
- Appleton Estate 21 YO , 43% vol.
- Appleton Estate 250th Anniversary 1999, 43% vol.
- Appleton Estate Master Blender's Legacy, 43% vol.
- Appleton Estate Special, 43% vol.
- Appleton Dark Jamaica Rum, 38% vol.
- Appleton Dark Jamaica Rum, 40% vol.
- Appleton Gold 151 Proof, 75,5% vol.
- Appleton Reserve Rare Old Jamaican Rum 12 YO, 43% vol. (Tonkrug)
- Appleton Special Gold Jamaica Rum, 40% vol.
- Appleton White Classic Jamaica Rum, 37,5% vol.
- Appleton White Classic Jamaica Rum, 40% vol.
- Bristol Classic Rum Jamaica Director's Choice (Rums von Long Pond, Monymusk, Innswood und New Yarmouth) 22 YO (1982 - 2004), 43% vol.
- Cave Guildive Jamaica Rum New Yarmouth 12 YO (2005 - 2018), 68% vol.
- Compagnie Des Indes Jamaica Rum New Yarmouth 12 YO (2005 - 2017), 55% vol.
- Compagnie Des Indes Jamaica Rum New Yarmouth 12 YO (2005 - 2017), 65,2% vol.
- Coruba Jamaica Rum 12 YO, 40% vol.
- Coruba Jamaica Rum 12 YO (Dark), 40% vol.
- Coruba Jamaica Rum 12 YO Cigar Reserve, 40% vol.
- Coruba Jamaica Rum 18 YO, 40% vol.
- Coruba Jamaica Rum 25 YO, 40% vol.
- Coruba Jamaica Rum Carta Blanca, 37,5% vol.
- Coruba Jamaica Rum N.P.U., 40% vol.
- Coruba Jamaica Rum N.P.U., 43% vol.
- Coruba Jamaica Rum N.P.U., 44% vol.
- Coruba Jamaica Rum N.P.U. Overproof, 74% vol.
- S.B.S. Jamaica Rum New Yarmouth 12 YO (2005 - 2018), 67,2% vol.
- Wray & Nephew 12 YO Special Reserve, 43% vol.
- Wray & Nephew White Overproof Jamaica Rum, 62,8% vol.
- Wray & Nephew White Overproof Jamaica Rum, 63% vol.


Meine aktuellen Top 5 Rums von Wray & Nephew:

- Compagnie Des Indes Jamaica Rum New Yarmouth 12 YO (2005 - 2017), 65,2% vol.
- S.B.S. Jamaica Rum New Yarmouth 12 YO (2005 - 2018), 67,2% vol.
- Compagnie Des Indes Jamaica Rum New Yarmouth 12 YO (2005 - 2017), 55% vol.
- Bristol Classic Rum Jamaica Director's Choice 22 YO (1982 - 2004), 43% vol.
- Wray & Nephew 12 YO Special Reserve, 43% vol.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen