Sonntag, 20. Oktober 2013

The Rum Cask Fiji Rum, South Pacific Distillery 10 YO

Liebe Rum Gemeinde,

mein letztes Review ist nun schon etwas länger her, umso mehr freut es mich allerdings, euch heute mal wieder einen schönen Tropfen Rum vorstellen zu dürfen. Mein Dank geht an dieser Stelle auch noch einmal an Marco, der den Blogbetrieb in den letzten Wochen quasi im Alleingang aufrecht erhalten hat und dafür verantwortlich ist, dass das hier nicht eingeschlafen ist! Well done!

Wo geht's heute hin? Auf die Fiji Inseln? Von dort kommt Rum? Oh ja! Und was für welcher! Auch diesen Rum konnten Barrel Aged Thoughts, neben u.a. dem Worthy Park 4 YO, vorab verkosten und wir waren sofort ausgesprochen überrascht und begeistert und haben uns sehr gefreut, dass es dieser Rum dann auch tatsächlich bis zur Abfüllung auf den Markt geschafft hat.
Das heutige Destillat stammt aus der South Pacific Distillery und durfte über einen Zeitraum von 10 Jahren zwischen 2003 und 2013 lagern. Ob dies auf den Inseln oder in Großbritannien passiert ist, lässt sich leider nicht sagen. Der Rum wurde, wie zum Glück üblich bei The Rum Cask, in Fassstärke mit 62,9% vol. abgefüllt.

The Rum Cask Fiji Rum from South Pacific 10 YO
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Verkostung des The Rum Cask Fiji Rum, South Pacific Distillery 10 YO:


Preis: die 0,5 Liter Flasche wird im eigenen Onlineshop für 41,90 Euro verkauft, das 10 cl Sample für 11,00 Euro, das 4 cl Sample für 4,50 Euro und das 2 cl Sample für 2,50 Euro.

Alter: von 2003 bis 2013 reifte dieser Rum insgesamt 10 Jahre lang im Fass.

Alkoholstärke: der Rum wurde in Fassstärke mit 62,9% vol. abgefüllt.

Destillationsverfahren: dazu wird auf dem Label keine Angabe gemacht. South Pacific verwendet für seine Blends sowohl alte Pot Stills, als auch Column Stills. Ob das hier genauso gemacht wurde, weiß ich nicht. Vielleicht gibt der Rum selbst hier ja etwas Auskunft.

Farbe: hell goldenes, leuchtendes Stroh.

Viskosität: fette Schlieren beißen sich am Glasrand fest und fließen langsam herab. Ein sehr ölig anmutender Rum.

Nase: süßlich-säuerlich, esterreich, leicht stechend, sofort an Jamaicaner oder Rockley-Barbadier erinnernd. Ein starkes Wedderburn-Profil, nussig, vegetal, erdig, mit leichten Zitrusspuren, vermutlich an der Grenze zum Continental Flavoured Stil. Ich erwarte einen schweren, körperreichen Rum im britischen Stil.

Gaumen: hui, sehr stark, wie erwartet sehr schwer, ölig, cremig, körper- und esterreich und vor allem mundfüllend. Wieder lauten die Assoziationen Jamaica, Jamaica, Jamaica und ein bisschen Barbados. Ich würde blind nicht eine Sekunde in Erwägung ziehen, dass es sich hier um einen Rum handeln könnte, der nicht von der von mir so oft präferierten Insel stammt. Britischer Rumstil in Reinform. Hinten heraus setzt eine Spur Anis ein.

Abgang: wie bei so vielen solcher Rums ist der Abgang bemerkenswert lang, so lang wie sonst nur bei Rums aus Jamaica oder vielleicht noch Barbados oder Guyana. Der Gaumeneindruck bleibt nahezu so bestehen, verflüchtigt sich nur langsam.

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Fazit: das war mal eine faustdicke Überraschung! Einen solchen Rum außerhalb Jamaicas zu finden hatte ich bisher für nicht möglich gehalten. Ist auf dem Label auch kein Destillationsverfahren angegeben, so wurde während der Verkostung doch sehr deutlich, dass es sich hier eigentlich nur um ein Pot Still-Destillat handeln kann, das, wenn überhaupt, kaum mit Column Still-Rum in Berührung gekommen sein dürfte. Einflüsse einer Column Still sind in jedem Fall nicht auszumachen. 
Auf den Fiji Inseln versteht man es anscheinend noch, Rum im alten britischen Stil zu produzieren, abseits allen kommerziellen Zwängen. Man steht Jamaica, abgesehen von der Quantität auf dem Markt, in nichts nach und es bleibt zu hoffen, dass man von hier in Zukunft noch mehr Rum zu Gesicht bekommt, denn man braucht sich da nicht zu verstecken! Eine Kaufempfehlung kann ich, zumal zu diesem Preis, guten Gewissens aussprechen. Ihr werdet überrascht sein! 
Bleibt mir nur noch festzustellen, dass ich mir den The Rum Cask Fiji Rum sehr gut im Mai Tai vorstellen kann. Ich glaube, das werde ich mal probieren und das Ergebnis demnächst nachreichen [Hiermit geschehen]. 

Und noch eine Ankündigung in eigener Sache: am Dienstag hat Barrel Aged Thoughts sein einjähriges. Zu diesem Anlass werden wir in 2 Tagen einen äußerst umfangreichen Demerara Artikel veröffentlichen, welcher von Marco während der letzten Monate verfasst wurde. Ihr könnt euch darauf freuen! 

Einen schönen Sonntag noch und bis dahin,
Flo

Keine Kommentare:

Kommentar posten