Freitag, 24. Mai 2013

Cadenhead's Jamaica Hampden JMLR 8 YO (2000 - 2008)

Liebe Rum Gemeinde,

heute gibt es einen Mai Tai, von dem ich im September 2011 schon begeistert war, und das, obwohl ich ihn damals noch mit Giffard Orgeat und Marie Brizard Curacao gemacht habe. Während letzteres nicht so sehr ins Gewicht fällt, ist das Orgeat aber definitiv eine klare Schwächung. Heute gibt's den Drink daher mit den Zutaten von 2013: Pierre Ferrand Orange Curacao und Meneau Orgeat! Ich bin gespannt...

Kurz zum Rum: der Cadenhead JMLR 8 YO wurde im Jahr 2000 destilliert und 2008 mit einem Alkoholgehalt von 63,2% vol. in Schottland abgefüllt, in jenem Land also, in dem er die Jahre zuvor auch lagerte. Es handelt sich dabei um eine Einzelfassabfüllung mit beschränkter Verfügbarkeit. War der Rum bis vor einem halben Jahr noch gut verfügbar, so muss man ihn inzwischen doch suchen. Er wurde in der Cadenhead Range von seinem 12 Jahre alten Bruder abgelöst, der hier ebenfalls schon besprochen wurde.


Mai Tai mit Cadenhead's Cask Strength Jamaica JMLR Hampden Distillery 8 YO:

Zum Drink selbst: wie z.B. beim Robinson Cask Smooth 55 oder beim Berry Bros. & Rudd. Hampden 1990 fällt seine sehr helle Färbung sofort auf, der Drink ist ein wenig heller als das verwendete Meneau Orgeat, der Rum selbst hat eine strohige Farbe, aber noch leicht intensiver als die des Robinson oder des BBR, aber die nehmen sich nicht viel.


Mai Tai mit Cadenhead Jamaica Hampden JMLR 8 YO
Es folgt der erste Schluck. Und hier bin ich zunächst einmal überrascht! Da hatte ich, vor allem damals bei der Erstverkostung, deutlich mehr Feuer und alkoholische Schärfe erwartet, der Rum kommt mit stolzen 63,2% vol. um die Ecke, ist aber total smooth und trotzdem sehr präsent. Der Drink ist sofort angenehm trinkbar, schmeckt ausgezeichnet. Hampden Flavour in Pot Still Manier kommt herrlich durch und die übrigen Zutaten des Drink harmonieren super mit dem Hampden 8 YO und rücken ihn so in ein ausgesprochen schönes Licht, umgarnen ihn regelrecht. Eine sehr fruchtig, erdige Mai Tai Variante. Diese Kombination funktioniert fantastisch, der Mai Tai ist absolut ausballanciert und dem Smith & Cross Mai Tai z.B. absolut überlegen.

Fazit: hier habe ich es wirklich mit einem grandiosen Mai Tai zu tun! Ist dieser Rum das wert? Nicht um ihn als Standard Mai Tai festzusetzen, da können zu viele günstigere zu viel, wohl aber, um sich ab und zu etwas besonderes zu gönnen. Sehr schön sieht man hier, dass es eben nicht 50 Euro sein müssen, es aber sein können. Man bekommt viel geboten und wird nicht enttäuscht, ich war jedenfalls sehr zufrieden! Wäre der Preis nicht, dann würde ich hier eine uneingeschränkte Empfehlung aussprechen, so aber sollte man sich zwei mal überlegen hier zu investieren, denn es wird zwar mehr, aber nicht ganze Welten mehr geboten, als für 20 bis 25 Euro, das zumindest finde ich.

Bis Morgen,
Flo

Keine Kommentare:

Kommentar posten