Montag, 15. Mai 2017

Mai Tai mit Premium Rum Jamaica Hampden 2000

Liebe Rum- und Mai Tai Nerds,

gestern hatte ich das Vergnügen euch die puren Vorzüge des Premium Rum Hampden 2000 von Andreas Schwarz näher zu bringen und im Review wird am Ende sehr deutlich, warum ich mir den Rum auch im Mai Tai vorstellen kann. In meinen Augen ist das einfach eine unglaublich gelungene Abfüllung und Hampden 2000 in Fassstärke funktioniert im Mai Tai oft noch besser als pur. Weil ich eben gestern erst sehr viel zu dem Rum gesagt habe, machte ich heute auch direkt mit dem Mai Tai weiter und verzichte auf weitere einleitende Worte. ;)

Zur Erinnerung: hier nochmal eine Kurzfassung mit den Randdaten zur Abfüllung:

Abfüller:                Premium Rum by Andreas Schwarz
Land/Region:       Jamaica
Destillerie:            Hampden Estate
Alter:                        16 YO (2000 - 2017)
Alkoholgehalt:   59,5% vol.



Verkostung des Mai Tais mit Premium Rum Jamaica Rum Hampden 2000:

Farblich fast ein typischer Mai Tai, nur minimal heller. Der Rum ist eine Ecke dunkler als andere Hampden und das überträgt sich letztlich auch in geringem Maße auf den Drink.

Geschmacklich geht es dann aber sehr zur Sache! Der Rum kommt besser durch als z.B. der TRC Hampden 2000 16 YO, lässt aber seinen Mitspielern jeden Raum sich optimal zu entfalten. Eine sehr harmonische Kombination, nichts was verschreckt und nichts was spaltet. Genug Bums, um Hampden- und Mai Tai Fans zu überzeugen und zu wenig Aggressivität, um Gelegenheitsgenießer, so benenne ich das nun einfach mal, im Glauben daran, dass jeder weiß was gemeint ist, zu verschrecken. Gefällt mir ausgesprochen gut! Sehr entspannt! Auch Gedanken um die richtige Kühlung sind zu vernachlässigen. Der Mai Tai schmeckt sowohl zu Beginn schon richtig gut, als auch nach einiger Standzeit. Tendenziell würde ich aber zu größerem, festerem und trockenem Eis raten. Wie gesagt, der Drink kann Verwässerung ab, aber ich fand ihn zu Beginn nochmal einen Ticken besser als zuletzt. Ein Stück weit ist das aber tatsächlich auch normal. 

Fazit: was will ich eigentlich sagen? Letztlich vor allem, dass der Premium Rum im Mai Tai einfach auf hohem Niveau unglaublich Spaß macht! Nichts ist zu lasch und nichts ist zu krass. Natürlich stößt er nicht in die absolute Spitze vor, aber einen solchen Mai Tai brauche ich ja auch nicht jedes Mal. Im Gegenteil. Hochklassige Rums für den Mai Tai gibt es, mehr oder weniger kostspielig, immer. Rums, die einen sehr zurückhaltenden Mai Tai machen findet man auch leicht. Aber etwas dazwischen, einen Rum wie den, den ich hier heute im Mai Tai probiert habe, findet man seltener. Er funktioniert ähnlich wie damals der mit Cadenhead Hampden JMLR 8 YO in Cask Strength, ist nur wesentlich, um nicht zu sagen um ein Vielfaches, besser als dieser.

Morgen wird es hier ein kleines Experiment geben. Seid gespannt!

Bis dahin
Flo

Keine Kommentare:

Kommentar posten