Dienstag, 23. Mai 2017

Thomas' Thoughts: Mai Tai mit Our Rum & Spirits Demerara Rum 12 YO Diamond 2003

Liebe Rum- und Mai Tai Freaks,

letzte Woche hat Marius von Single Cask Rum für euch einen Mai Tai mit Mabaruma Hampden Rum 13 YO 2000 gemixt und auch heute werde ich nochmals externe Unterstützung durch einen Gast erhalten. 
Und zwar wird euer Mai Tai heute von Thomas Bossnack gemixt werden, dem ich dafür schon vorab vielmals danken möchte! Ich habe ihn vor einigen Wochen mit Marius zusammen gefragt, ob er nicht Bock dazu hätte und er hat sich glücklicherweise ebenfalls gern dazu bereiterklärt hier mitzuwirken. Thomas beschäftigt sich schon seit acht Jahren mit Cocktails und ist vor ca. drei Jahren dann auch zum Purgenuss gekommen. Er ist bekannt für seinen extrem geschulten Geruchs- und Geschmacksinn und dafür, in Blindtastings regelmäßig Volltreffer zu landen, was ihm den anerkennenden Spitznamen "Professor" eingebracht hat. 
Seit Anfang des Jahres teilt Thomas seine Eindrücke nicht nur im Forum "Rum Club", sondern auch auf seinem eigenen Blog RUMBOOM.

Und nun wünsche ich dir, lieber Thomas, und allen Lesern viel Spaß beim Lesen der folgenden Zeilen und natürlich im Anschluss beim Nachmixen!




Hallo liebe BAT Leser,

wie vor ein paar Tagen der Gastbeitrag von Marius, habe ich heute die Ehre euch einen Mai Tai auf BAT vorzustellen.

Der heutige Rum für den Mai Tai fällt in die Kategorie "eher ungewöhnlich" in Bezug auf diesen Cocktail. Es geht um den Our Rum & Spirits Guyana Diamond von Christian Nagel. Jetzt könnte man sich fragen "wer kommt denn bitte auf die Idee einen Diamond für einen Mai Tai zu verwenden?". Experimentierfreudige Cocktailliebhaber, die Alternativen für Rums suchen, welche pur nicht ganz zusagen, aber in einem Drink vielleicht eine gute Figur machen könnten. So ein Kandidat ist bei mir der OR&S Diamond.

Bevor es mit der Verkostung losgeht, noch einmal kurz die Key Facts zum Rum:

Abfüller:                Our Rum & Spirits
Land/Region:       Guyana
Destillerie:            Diamond Distillery
Alter:                        12 YO (2003 - 2016)
Alkoholgehalt:   62,8% vol.


Neben dem OR&S Diamond (6cl) verwende ich für diesen Mai Tai Triple Sec von Pierre Ferrand (1,5cl), Orgeat von Giffard (0,75cl), selbst hergestellten Zuckersirup (0,75cl) und frisch gepressten Limettensaft (3cl)



Verkostung des Mai Tais mit Our Rum & Spirits Demerara Rum 12 YO Diamond 2003: 

Da unser Grundstoff von OR&S bereits eine sehr dunkle leicht rötliche Farbe hat, ist es nicht verwunderlich, dass unser Mai Tai nicht die gewohnte Farbe trägt: orange braun und trüb.

Wow! Ist das Blutorangensaft oder ein Mai Tai?! Die Charakteristika des Rums sind ganz klar in diesem Drink wiederzuerkennen. Ganz viel Blutorange, Leder und Holz dominieren den Drink. Die Säure der Limette ist auch prägnant aber passend. Nur leicht wahrnehmbar ist das Orgeat, welches in einem normalen Mai Tai durchaus präsent(er) ist. Von mir aus könnte das Orgeat weggelassen werden und durch normalen Zuckersirup ersetzt werden, da das Orgeat für mich nicht ganz passt. Nichtsdestotrotz ein guter Drink! Auch nach längerer Standzeit und fortschreitender Verwässerung ist dieser Drink noch gut genießbar und behält verhältnismäßig viel Geschmack.

Fazit: dieser Drink hat fast nichts mehr mit einem üblichen Mai Tai zu tun. Ist er deshalb ein schlechter Mai Tai? Jaein! Ja, weil er für mich einfach kein Mai Tai ist. Nein, weil er trotzdem ein guter Drink ist. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass dieser Rum eine noch bessere Figur in einem Daiquiri oder vielleicht sogar in einem Rum Sour machen würde. Leider habe ich nicht mehr genug vom OR&S Diamond übrig, um das zu testen. Aber vielleicht ist ja jemand experimentierfreudiges unter den Lesern dabei? Über Feedback würde ich mich freuen.

Ciao!
Thomas

Keine Kommentare:

Kommentar posten